Harley



Liebe Regine!

Der Kater hat uns ausgesucht, das war einfach Schicksal. Freitag abend durfte er, nach seiner Abschlußuntersuchung, zu uns ziehen. Die erste Nacht verbrachte er im Kleiderschrank, obwohl wir das Zimmer mit Kuschelhöhlen und Kratzbäumen vollgestopft hatten - aber schon am Morgen machte er seine Runden durch sein Zimmer, probierte die Kratzbäume aus und alle Versteckhöhlen, mampfte seinen Schinken und sein Hähnchen und ließ sich begeistert streicheln.

Er geht höchst akkurat und pingelig auf sein Klo, und durfte auch Finchen schon kurz begrüßen. Sein Herzleiden ist übrigens unter den Medikamenten viel besser geworden, sagt der Tierarzt. Und die Tabletteneingabe ist kein Problem, sowohl in Schinken wie auch in Hähnchen hapst er sie anstandslos hinunter.

Wir sind so glücklich mit ihm, er ist einfach der herrlichste, wunderschönste und allerliebste Kater, den man sich erträumen kann. Seine Sanftmut ist beeindruckend, sogar Hähnchen und Drops nimmt er ganz zart und vorsichtig aus der Hand, beim Bauchkraulen hält er die kraulende Hand mit den Tatzen fest und beisst ab und an leidenschaftlich hinein.

Spielen mag er mittlerweile auch schon ganz ausgelassen und Schmusen ohnehin, stundenlang, da kann er gar
nicht genug bekommen. Mittlerweile muß man ihn nur anschauen, dann schnurrt er schon los! Jetzt muß er nur noch lernen, sich ohne Angst frei im Raum zu bewegen. Das ist ihm noch suspekt, aber das wird noch. Er ist ja grade mal zwei Tage da, dafür macht er sich sensationell.

So haben wir ein echtes Happy End, denke ich. Wir sind jetzt schon absolut selig mit unserem Katerchen, und er kann sein Glück auch noch gar nicht richtig fassen - und wir stehen ja erst ganz am Anfang. Unser Silberpelzchen geben wir nie, nie wieder her, soviel ist sicher, und wir sind gespannt und freuen uns auf all das, was wir nochgemeinsam erleben werden!

Die Sigrid (Zur Erklärung: Sigrid ist die unermüdliche ehrenamtliche Helferin im Tierheim, ohne die
die Mixkatzen wohl kaum so tolle Fortschritte gemacht hätten
) muß ich die Tage unbedingt anrufen und
ihr davon berichten. Sie ist wirklich einmalig, sie hat sich die ganzen vier Tage, an denen ich im Tierheim war,
so toll um uns gekümmert und uns beraten, und wie sie sich für die Tiere einsetzt, ist unvergleichlich! Sie soll ganz rasch davon erfahren, wie es ihrem Schützling nun geht!

2. Mail

Heute ist mal wieder ein ganz, ganz dickes Stück Eis gebrochen.Harley traut sich nun, sich frei und ohne Angst in seinem Zimmer zu bewegen, und rennt direkt auf uns zu, wenn wir seinen Raum betreten. Er schmust uns dann in Grund und Boden und tobt auch, mit einem Schnürchen spielend, den riesigen Kratzbaum hoch und runter. Heute hatte ich mal wieder Tränen der Freude und des Glücks in den Augen, als er mir "Küsschen" gegeben hat und seinen Kopf an meiner Stirn rieb. Seine Fortschritte sind einfach phantastisch, und wir können unser Glück noch gar nicht richtig fassen! Wir kommen im Moment zu gar nichts anderem mehr, weil wir so von diesem Kater fasziniert sind und uns einfach nicht losreissen können von ihm :-)

Wie auch in der ersten E-Mail geschrieben, gab es bislang noch keinerlei Problem mit seiner Sauberkeit. Nicht einen Tropfen neben das Katzenklo! Die größte Schwierigkeit war wirklich nur seine enorme Schreckhaftigkeit,Ängstlichkeit und Eingeschüchtertheit - und die weicht mehr und mehr auf. Ich bin überzeugt, dass wir bald einen selbstbewußten, vertrauensvollen Kater als Gefährten haben. Sigrid habe ich bereits versprochen, sie dann einmal einzuladen - wenn Du sie begleiten möchtest, würde ich mich sehr freuen!

Ich habe bislang nur ein Foto von Harley im Kleiderschrank, da er vor dem Blitzlicht noch etwas Angst hat. Sobald er etwas sicherer ist, schicke ich ein paar richtig aussagekräftige Bilder nach (wie er sich im Schrank aalt oder am Kratzbaum herumtobt zum Beispiel

Viele liebe Grüße,
Julia
 

Lieber Harley, liebe Julia,

ich freue mich riesig über diesen tollen
Bericht und vorallem darüber, daß Harley es
so gut getroffen hat.

Und vielleicht trägt dieser positive
Bericht noch dazu bei, daß auch die
restlichen Mixkatzen so ein tolles
Zuhause finden.
 

 

[Home] [Notfälle] [Katzenbabys] [Hilfe gesucht] [Kontakt] [Glück gehabt] [Links] [Schutzengel] [Sonstiges] [Gästebuch] [Forum]